In 25 Tagen ist Olympia

Und nach dem ersten und einzigen politischen Beitrag lasse ich hier jetzt mal ein zweites Statement raus und hoffe, dass sich vielleicht einige Leute finden, die die Reporter ohne Grenzen unterstützen. Dies ist übrigens ein Bild aus dem Pressebereich der Seite der internationalen Reporter ohne Grenzen-Seite. Wer möchte kann dieses Bild also frei nutzen und verbreiten.

Reporter ohne Grenzen

In Birma gibt’s kein Öl

Auch wenn dieser Satz vielleicht etwas zusammenhangslos zu sein scheint, so ist diese Aussage doch von großer Wichtigkeit hinsichtlich der Ereignisse. Denn was würde passieren, wenn in Birma Öl gefördert werden würde? Na logisch Team America würde sich einschalten und dort für Ordnung und Ruhe sorgen – naja zumindest für das, was sie unter Ordnung und Ruhe verstehen. Da würde dann aber mal ganz gepflegt drauf gesch***, welche Diktatoren niemanden ins Land lassen.

Deshalb würde ich Birmesen Birmenianer Birmanen den Einwohnern von Birma raten, einfach eine Eilmeldung rauszugeben, dass in Birma Öl gefunden wurde. Schon ist das Interesse der Weltbevölkerung geweckt und jeder hilft Birma – egal ob sie’s wollen oder nicht.

Und als letztes noch Hand auf’s Herz: wer wusste, dass Birma auch Burma oder Myanmar genannt wird – von irgendwelchen einheimischen Bezeichnungen mal abgesehen? Ich wusste es zumindest nicht. Und wer noch mehr Interesse an Birma hat, kann hier alles mögliche nachlesen.